Leichtathletik 2022

Hornberger Leichtathleten starten bei badischen Meisterschaften

An den beiden vergangenen Wochenenden standen mit den badischen Vierkampf Bestenkämpfe in Konstanz sowie den badischen Blockmeisterschaften in Eppelheim gleich zwei Wettkämpfe der U14 mit Hornberger Beteiligung statt.

Hanna Lauble W13 überzeugte in Konstanz beim Vierkampf mit super Resultaten. Nachdem ihr im Vorfeld nur wenige Punkte für die hochangesetzte Qualifikationsmarke gefehlt haben, konnte sie diese im Wettkampf deutlich überbieten und wurde nach 4 Disziplinen mit dem 5. Platz belohnt. Im Hochsprung erzielte sie eine neue Bestleistung mit übersprungenen 1,44m, ebenso steigerte sie sich mit 37,50m deutlich im Ballwurf. Auch mit dem Weitsprung von 4,54m konnte sie sehr zufrieden sein. Bei diesem Wettkampf sah man, dass  sich Hanna unter den besten  Leichtathletinnen W13 nicht verstecken muss und sehr gut mithalten kann.

Eine Woche später ging die Reise zu den badischen  Meisterschaften nach Eppelheim. Dort starteten Hanna Lauble im Block Sprint/Sprung und Julia Esslinger im Block Wurf bei den  Mädels W13. Um ein frühes Aufstehen zu umgehen, reisten die Schülerinnen mit ihren zwei Betreuerinnen bereits am Samstagabend an und verbrachten einen spaßigen Camping Abend in Sportplatz Nähe.

Der Wettkampf Tag war bei sehr  heißen Temperaturen relativ langgezogen, trotzdem konnten die beiden Mädels sehr gute Leistungen erzielen.

Hanna Lauble W13 startete zu früher Stunde mit dem Hochsprung und durfte sich über 1,40m freuen. Parallel dazu trat Julia im Weitsprung an und erzielte mit 3,99m eine gute Anfangsweite. Danach hatten die beiden leider eine relativ lange Wartezeit, bevor es nach gut zwei Stunden mit dem Hürdenlauf weiterging. Hanna Lauble erwischte bis zur 5. Hürde einen super Lauf, blieb aber leider an dieser Hürde hängen und schaffte aber trotz dem Straucheln noch neue Bestzeit mit 10,77s. Julia Esslinger, die in der Woche beim Hürdentraining noch gestürzt war, konnte ihren Lauf in 12,22s sicher ins Ziel bringen. Julia erreichte anschließend 7,39m im Kugelstoßen und 19,69m im Diskus, mit diesen Weiten konnte sie bei ihren Mitstreiterinnen sehr gut mithalten, was ihr leider beim 75m Sprint nicht so ganz gelang. Am Ende landete Julia auf dem 7.Platz.

Hanna hatte dann am Nachmittag noch die Disziplinen Speer, Weitsprung und zum Abschluss den 75m Sprint. Im Speerwurf erzielte sie mit 22,60m die zweitbeste Weite. Im Weitsprung schaffte sie ebenfalls mit 4,55m bei großer Hitze einen guten Sprung. Nur im 75m Sprint war sie mit 11,07s etwas langsamer als ihre Gegnerinnen und verlor dadurch einige Punkte. Am Ende durfte sich Hanna, so wie schon in Konstanz, über einen sehr guten 5. Platz und 2298 Punkte freuen.

Hornberger Leichtathletikjugend holt 11 Kreismeistertitel

Am vergangenen Sonntag nahmen 5 Hornberger Schüler an den Kreismeisterschaften in Zell teil. Hanna Lauble erwischte in der Klasse W13 einen super Tag und belohnte sich mit 4 Kreismeistertiteln. Besonders im Hochsprung (1,42m) und im Weitsprung (4,71m) zeigte sie tolle Leistungen. Über 60m Hürden und 75m siegte sie ebenfalls deutlich.

In der gleichen Altersklasse durfte sich ihre Kollegin Julia Esslinger über die Siege beim Speerwerfen (21,51m) und im Kugelstoßen (7,54m) freuen. Julia gelangen im Weitsprung (4,03m) und im Hochsprung (1,30m) ebenfalls sehr gute Sprünge.

Hannah Runge konnte drei Titel für den TV Hornberg verbuchen. Sie siegte in der Altersklasse W15 im Kugelstoßen 3kg (9,95m), über 100m (14,37s) und über 80m Hürden (14,25s). Auch ihr Weitsprung von 4,40m konnte sich sehen lassen.

Lara Lauble W11, die jüngste Hornberger Teilnehmerin, startete in den Vierkampf Disziplinen (50m, Ball, Weitsprung, Hochsprung). Lara erzielte zwar keine Siege, konnte aber trotzdem mit ihren Leistungen zufrieden sein.

Andrea Effinger (U20) sicherte zwei weitere Titel in ihren Paradedisziplinen Speer (31,49m) und Kugelstoßen  (10,03m). Dabei durfte sie sich über ihren ersten 10 m Stoß mit der 4kg Kugel freuen.

Andrea startete bereits 2 Wochen davor bei den badischen Einzelmeisterschaften in Walldorf. Dort hatte sie zwar nichts mit den Topplatzierungen zu tun, zeigte aber sehr gute persönliche Leistungen. Im Kugelstoßen erzielte sie mit 9,73m den 6. Platz. Der Diskus landete bei 25,93m und  beim Speerwurf gelang ihr mit 34,24m ein toller Versuch. Sie erreichte dabei jeweils einen 5.Platz.

Die nächsten Wettkämpfe mit Hornberger Beteiligung werden am kommenden Sonntag die badischen Vierkampfmeisterschaften der U14 in Konstanz sowie eine Woche später die badischen Meisterschaften im Blockwettkampf in Eppelheim sein.

vergangenen Mittwoch waren die Hornberger Leichtathletik.Mädels mit Trainerin Beate Effinger in Schutterwald und trafen dort Malaika Mihambo, Olymiasiegerin, Welt- und Europameisterin und deutsche Meisterin im Weitsprung.
Die Mädels waren begeistert von der sympathischen Kurpfälzerin und gehen sicher "beflügelt in" die nächsten Wettkämpfe.

Hornberger Leichtathleten erfolgreich im Mehrkampf

Am vergangenen Sonntag konnten die Hornberger Leichtathleten in Hausach wieder Top Platzierungen und Ergebnisse erzielen. Die 6 Hornberger konnten dabei 3 Siege und einen zweiten Platz mit nach Hause nehmen. Die Jüngsten im Bunde maßen sich im Dreikampf. Tom Lauble erreichte dabei einen guten 5. Platz und Ava Wohlgemuth sammelte ihre ersten Wettkampferfahrungen und wurde Zwölfte.

Lara Lauble gelang bei den Schülerinnen W11 im Vierkampf ein Überraschungssieg. Besonders im Hochsprung mit 1,20m und beim Ballwerfen mit 23m zeigte sie ihre Stärke und durfte sich über die Goldmedaille freuen.

Ihre Schwester Hanna Lauble überzeugte im Block Sprint/Sprung bei den Schülerinnen W13 in allen 5 Disziplinen. Im Weit- und Hochsprung zeigte sie erneut ihre Sprungstärke (Weit 4,40m, Hoch 1,36m), über 75m in 10,94s und 60m Hürden in 10,92s gelangen ihr jeweils sehr schnelle Läufe und auch im Speerwurf war sie mit 20,48m um einiges besser als ihre Gegner. Insgesamt durfte sie sich mit einer super Punktzahl von 2234 Punkten über die Goldmedaille und die Qualifikation für die badischen Blockmeisterschaften freuen.

Julia Esslinger startete in der gleichen Altersklasse im Block Wurf. Auch Julia erwischte einen sehr guten Tag und konnte 4 Bestleistungen erzielen. Mit  1956 Punkten erreichte sie den zweiten Rang und schaffte ebenfalls die Qualifikation für die badischen Blockmeisterschaften.  Ihre Ergebnisse: Weit 3,94, 75m in 11,75s, 60m Hürden in 11,82s, Kugel 7,12m, Diskus 19,98m.

Hannah Runge startete in der Altersklasse W15 ebenfalls im Block Wurf. In ihrer Paradedisziplin dem Kugelstoßen überzeugte sie mit einer Weite von 10,57m. Im Weitsprung konnte sie sich über 4,34m freuen, beim 100m Sprint (14,69s) und über 80m Hürden (14,24s) gelangen ihr sehr schnelle Läufe. Beim abschließenden  Diskus erzielte sie eine Weite von 21,41m und durfte sich mit 2260 Punkten über die Goldmedaille und die Qualifikation für die badischen Blockmeisterschaften freuen.

Hannah Runge startete einen Tag zuvor bei den badischen Einzelmeisterschaften der U16 in Langensteinbach.  Im Kugelstoßen konnte sie, wie auch schon im Jahr zuvor, mit einer Weite von 10,56m die Vizemeisterschaft erringen und im Diskuswurf erzielte sie mit einer neuen Bestweite von 23,47m den dritten Platz, do dass sie zwei Medaillen mit in die Heimat nehmen konnte.

Insgesamt waren die Hornberger im Mai noch auf 3 weiteren Wettkämpfen vertreten. So starteten Andrea Effinger und Hanna Lauble  am 2. Mai beim Werferabend in Löffingen. Dabei schaffte Andrea in allen drei Disziplinen neue Bestleistungen (Speer 32m, Kugel 9,72m und Diskus 26,02m) was auch die Qualifikation für die badischen Einzel-Meisterschaften der U20 Mitte Juni bedeutete. Hanna Lauble nutzte diesen Wettkampf um vor allem im Speerwurf Erfahrung  zu sammeln und steigerte sich auf gute 22,52m.

Am 15. Mai starteten Andrea Effinger und Hannah Runge bei den Eurodistrict im französischen  Lingolsheim und eine Woche später am 22. Mai beim Renchtal Meeting in Oberkirch. Hannah Runge erreichte in Lingolsheim zwei Podestplätze und durfte sich über die Silbermedaille im Kugelstoßen sowie Bronze im Diskus freuen. In Oberkirch erzielte Hannah mit tollen 11,02m Bestleistung im Kugelstoßen und schaffte mit 22,60m im Diskus die badische  Norm. Andrea nutze beide Wettkämpfe um neben den Wurfdisziplinen auch über 100m Hürden Erfahrung zu sammeln. In den Wurfdisziplinen zeigte sie dabei stabile Leistungen, sie konnte sich in Oberkirch im Diskuswurf auf 26,05m verbessern.

Mit den tollen Ergebnissen vom Mehrkampf in Hausach geht nun der Wettkampf Monat Mai zu Ende. In den Pfingstferien werden sich die Hornberger Athleten bei einem Trainingslager in Zell auf die kommenden Wettkämpfe vorbereiten. Momentan ist die Trainingsgruppe relativ klein, wer Interesse hat mal ins Training reinzuschnuppern ist herzlich willkommen. Trainiert wird immer Mittwoch von 17.30 -19 Uhr auf dem Hornberger Sportplatz, sowie für die Wettkämpfer zusätzlich am Freitag.

Hornberger Leichtathleten erfolgreich in Zell

Bei den Bahneröffnungen in Zell starteten 6 Hornberger Leichtathleten und schafften trotz schlechter Wetterverhältnisse sehr gute Ergebnisse.

Viel Spaß hatte der Jüngste im Team, Tom Lauble, bei den 5 Disziplinen in der Spieleleichtathletik. Er startete bei den Schülern U10 in einer gemischten Mannschaft zusammen mit Kindern aus Biberach, Hausach und Wolfach. Nach Hindernisläufen, Stabweitsprung, Zonenballwurf und 30m Sprint, durfte er sich zusammen mit seinem Team über den ersten Platz freuen.

Lara Lauble startete bei den Schülerinnen W11 im Vierkampf. Mit 3,22m im Weitsprung und 1,00m bei ihrem ersten Hochsprung Wettkampf, konnte sie sehr zufrieden sein. Sie wurde dafür mit dem zweiten Platz in der Vierkampf Wertung belohnt.

In der sehr gut besetzten Altersklasse W13 starteten Hanna Lauble und Julia Esslinger ebenfalls im Vierkampf. Hanna durfte sich nach Abschluss aller 4 Disziplinen über den zweiten Platz freuen. Sie erreichte dabei eine tolle Punktzahl und zeigte im Weitsprung ihre Sprungstärke mit einer Weite von 4,56m. Mit 28,50m im Ballwurf gelang ihr der weiteste Wurf in ihrer Altersklasse. Auch Julia erwischte einen guten Tag, sie konnte sich in allen Disziplinen steigern (Weitsprung: 3,89m, Hochsprung: 1,24m, 75m Lauf: 11,95s, Ballwurf: 27m)  und wurde mit dem vierten Platz belohnt.

Hannah Runge gewann bei den Schülerinnen W15 mit einer Weite von 8,95m das Kugelstoßen und belegte im 100m Sprint den zweiten Platz. Im Weitsprung reichte ihre Weite von 4,08m für den 3. Platz.

Andrea Effinger startet bei der Jugend U20 in den Wurfdisziplinen.  Bei ihrem ersten Wettkampf mit der 4kg Kugel und dem 600g Speer kam sie mit den neuen Gewichten gut zurecht. Mit einer Weite von 9,48m im Kugelstoßen und 30,41m im Speerwurf erzielte sie zweimal den ersten Platz.

Hornberger Leichtathleten erfolgreich in Biberach

Beim Frühlingssportfest in Biberach trotzten die Hornberger Leichtathleten den winterlichen Temperaturen und konnten zu Saisonbeginn tolle Ergebnisse erzielen.

Hanna Lauble gelang im Vierkampf bei den Schülerinnen W13 ein souveräner Sieg, mit 1,36m im Hochsprung, sowie 4,38m im Weitsprung demonstrierte sie ihre Sprungstärke. Im 75m Lauf gelang ihr in 11,3s ein schneller Lauf.

Julia Esslinger erzielte in der gleichen Altersklasse mit guten Leistungen den dritten Platz (3,80m Weitsprung, 1,20m Hochsprung, 12,0s über 75m, 25m Ball).

Bei den Schülerinnen W11 erkämpfte Lara Lauble im Dreikampf ebenfalls den dritten Platz. Beim Ballwurf erzielte sie mit 22m den weitesten Wurf in ihrer Altersklasse.

Tom Lauble, dem Jüngsten im Team, gelang bei den Schülern M8 in seinem ersten Wettkampf ein sehr guter 4. Platz.

Insgesamt waren die Hornberger Schüler uns Betreuer sehr zufrieden mit dem Saisonstart, die gezeigten Leistungen motivieren die Sportler bestimmt für die kommende Trainingsphase, so dass man gespannt auf die beginnende Saison blicken kann.

Im Gegensatz zu den anderen Vereinen im Kreis Wolfach sind die Hornberger in der Quantität nicht aber Qualität deutlich unterlegen. Falls also Hornberger Schüler die Leichtathletik kennenlernen wollen, einfach mal auf dem Sportplatz vorbei kommen. Trainiert wird nach den Osterferien immer mittwochs von 17.30 Uhr bis 19 Uhr.